Unawatuna Beach

File 419Vorwiegend Individualtouristen und Wassersportler besuchen den wunderbaren Strand von Unawatuna an der Südküste des Landes. Denn hier gibt es eine Vielzahl an billigen Unterkünften und dazu vielseitige Möglichkeiten zum Baden, Surfen, Schnorcheln und Tauchen – und zwar das ganze Jahr über. Die touristische Infrastruktur ist mit unzähligen Strandlokalen sowie Bungalows zum Nächtigen sehr gut ausgebaut. Schon seit langem haben sich hier auch „Aussteiger“ angesiedelt, die den alternativen Charakter des Ortes prägen. Gemütlich, romantisch und etwas verrückt präsentiert sich deshalb bis heute der Unawatuna Beach. Und es ist ein wirklich schöner Strand mit goldenem Sand, klarem blauem Wasser und sich sanft im Wind wiegenden Kokospalmen, die viel zur Idylle beitragen. Manchmal können Meeresschildkröten – teils bei der Eiablage – beobachtet werden, dafür muss der Besucher allerdings etwas Glück mitbringen. Der Strand ist durch das vorgelagerte Korallenriff sehr geschützt und die wenigen Wellen machen das Baden das ganze Jahr über möglich, auch für Kinder.

File 254Das Riff lässt aber vor allem die Herzen von Schnorchlern höher schlagen, da es hier eine Fülle an verschiedenen Fischarten in allen Farben zu beobachten gibt. Für geübte Taucher ist desweiteren das Schiffswrack „Rangoon“ ein echtes Erlebnis. Dieses liegt in 30 m Tiefe und war einst ein hölzernes Segelschiff, das bereits vor knapp 100 Jahren gesunken ist. Mehrere Tauchschulen am Unawatuna Beach bieten Kurse und Ausrüstung an.