Koggala Beach

File 399Zum wenig spektakulären Ort Koggala, etwa 14 km südlich von Galle, gehört ein richtig malerischer, weitläufiger Sandstrand. Er ist nicht überlaufen, aber absolut einen Besuch wert – feinkörniger, gelblich leuchtender Sand, dazwischen bizarre Felsformationen und hochgewachsene Kokospalmen sorgen für eine herrliche Strandidylle. Eine wunderschöne Küste und eine gut ausgebaute Infrastruktur mit einer Vielzahl an Hotels sind weitere Pluspunkte von Koggala Beach. Viele junge Paare verbringen hier romantische Tage zu zweit, aber auch etliche Erholung suchende Familien sind hier.

Auch die traditionelle Technik des Stelzenfischens lässt sich hier hervorragend kennen lernen. Während an File 140vielen Orten inzwischen sogar die kleinen Fischerboote aus Holz von Motorbooten abgelöst worden sind, findet der Fischfang in Koggala noch immer auf die für das südliche Sri Lanka herkömmliche Weise statt: Der Fischer klettert auf einen der Pfähle, die in der Nähe des Ufers in den Meeresboden gerammt wurden, und wirft Angeln bzw. Netze aus. Vor allem morgens und am späten Nachmittag ist dies verstärkt zu beobachten. Ein faszinierendes Schauspiel, das auch als Fotomotiv sehr beliebt ist.

Nicht weit von Koggala entfernt befinden sich die beiden Orte Ahangama und Midigama, von denen vor allem letzterer als Paradies für Surfer berühmt ist.