Bentota Beach

File 387Bentota befindet sich ungefähr 50 km südlich von Colombo an der Westküste des Landes und ist ein gutes Beispiel für einen beliebten Badeort Sri Lankas, der einst ein verschlafenes Fischerdörfchen war. Seit den 1980er Jahren wird hier fleißig gebaut und inzwischen ist Bentota ein bedeutendes Zentrum des Tourismus auf der südasiatischen Insel. Gleichzeitig ist es noch immer ein entspannter Ort ohne viel Partyleben im Vergleich zu anderen Badeorten wie beispielsweise Hikkaduwa Beach.

Der Grund, weshalb viele Touristen diesen Ort aufsuchen ist der herrliche Sandstrand von Bentota. Und es ist wirklich ein Strand wie aus dem Bilderbuch: feinsandig und schneeweiß, gesäumt von unzähligen Palmen, etwa 4 km lang und für jede Menge Wassersportarten geeignet. Die Urlauber kommen zum Baden, Surfen, Segeln, Wellenreiten, Tauchen, Schnorcheln, Jet-Ski und Bootfahren hier her, einige auch zum Hochseefischen. Am Strand selbst sind ausgiebige Spaziergänge undFile 194 Joggen sehr beliebt. Da das Wasser lange Zeit sehr seicht ist, ist der Strand auch für Familien mit Kindern gut geeignet. Zur Monsunzeit kann das Baden allerdings etwas gefährlich werden, hier ist auf die Flaggen zu achten. Rote Fähnchen im Wasser bedeuten: Schwimmen wird nicht empfohlen.

Am südlichen Ende von Bentota Beach gibt es mehr Wellen, während das Wasser in der nördlichen Hälfte (auch Bentonta Lagune genannt) ruhig und ohne großen Wellengang ist. Viele größere Hotels findet man hier. Insgesamt ist die Suche nach Unterkünften in Bentota kein Problem, da diese in großer Zahl und in verschiedenen Preisklassen vorhanden sind.