Ambalangoda Beach

File 379Die Küstenstadt Ambalangoda ist vor allem für die singhalesische Maskenschnitzkunst bekannt, deren traditionelle Herstellung hier sehr gefragt ist. Dabei hat der Ort auch einige sehr schöne Strände vorzuweisen, die ebenso einen Besuch lohnen. Diese Strände wie etwa der Balapitiya Beach sind etwas für echte Naturfreunde. Keine Hotelklötze sind hier zu finden, alles ist naturbelassen und unbebaut. Die nahe gelegenen Strände wie beispielsweise Hikkaduwa und Bentota Beach werden deutlich häufiger von Touristen besucht.

Dabei ist der Sand in Ambalangoda ebenso weiß und feinkörnig, die Palmen sorgen für tropische Idylle und der Ausblick aufs Meer ist einfach atemberaubend. Ob ausgiebiger Strandspaziergang, die Seele baumeln lassen im Schatten der Palmen oder einfach Schwimmen gehen im Indischen Ozean - für Ruhe suchende sind die Strände von Ambalangoda genau das Richtige, da der Ort sehr friedlich und still ist. Zusättlich findet in der Umgebung der Strände fernab von jedem Touristenrummel das echte LebenFile 188 Sri Lankas statt. Abends kehren die Fischer mit ihren alten, teils bunt bemalten Holzbooten an den Strand zurück und laden die Fische aus. Diese Tätigkeit, die vor allem Fotografenherzen höher schlagen lässt, ist mühevolle Arbeit. Wer mag, kann mithelfen und es ausprobieren, die Einheimischen freuen sich.

Eine Besonderheit von Ambalangoda ist außerdem das aus einem Felsen geformte Schwimmbecken, das auf natürliche Weise entstanden ist.