Ahungalla Beach

File 377Einen von unzähligen Palmen umsäumten Traumstrand findet der Besucher in Ahungalla im Südwesten Sri Lankas, von Bentota nur etwa 15 km entfernt. Er gilt als einer der schönsten des ganzen Landes, wahrscheinlich auch deshalb, weil hier bisher wenig gebaut wurde. So sind der Strand und seine Umgebung noch immer recht naturbelassen. Die einzigen Gebäude, die man zwischen den Palmen entdecken kann, sind die kleinen Hütten der Fischer. Der etwa 15 km lange Sandstrand eignet sich hervorragend für ausgiebige Spaziergänge, aber auch zum Baden und Schwimmen. An manchen Plätzen gibt es jedoch Strömungen, File 158die gefährlich sein können. Hier sollte darauf geachtet werden, welche Flagge gehisst wurde. Rote Flagge bedeutet, dass das Schwimmen nicht empfohlen wird – es ist jedoch nicht verboten. Rettungsschwimmer sind jedoch vor allem bei den Hotelanlagen meistens in Sichtweite.

Nicht nur Touristen lieben den Strand von Ahungalla. Viele kleine Krabben leben hier, die allerdings bei näher kommenden Schritten rasant im Wasser oder in den kleinen Schlupflöchern im Sand verschwinden. Es gibt hier auch einige Schildkröten wie beispielsweise Caretta- und Lederschildkröten in der Gegend, deren Spuren man an manchen Tagen im Sand erkennen kann. Die Tiere selbst bekommt man üblicherweise nicht zu Gesicht. Zur Abenddämmerung kehren die vielen Fischer vom Meer zurück und laden ihre Ausbeute aus den Booten. Ein beliebtes Fotomotiv!