Sri Maha Bodhi

File 355Versteckt hinter einer hohen Mauer, die bereits im 18. Jahrhundert gebaut wurde, steht in Anuradhapura der angeblich älteste Baum der Welt. Die Legende sagt, dass er ein Ableger des indischen Bodhi-Baumes ist, unter dem Siddharta Gautama um 528 v.Chr. zur Erleuchtung gelangte. Er wird deshalb auch „Baum der Erleuchtung“ genannt. Der Überlieferung zufolge brachte die Schwester des indischen Missionars Mahinda den Zweig im Jahr 230 v.Chr. nach Sri Lanka. Heute ist der Sri Maha Bodhi als der wahrscheinlich heiligste Baum Asiens zu bezeichnen. Pilger aus der gesamten buddhistischen Welt reisen an, um den Baum mit Opfergaben und Gebeten zu verehren. Besonders während der Andachtszeremonien versammeln sich viele Gläubige hier. Man glaubt, dass solange dieser heilige Baum Blätter trägt, ist auch das Fortbestehen des Buddhismus in Sri Lanka garantiert.

File 426

Der Baum muss inzwischen wegen seiner immensen Größe gestützt werden. Er steht auf einem mit goldenem Gitter umgebenen Podest, so dass man ihn nicht unmittelbar berühren kann. Gebetsfahnen umflattern ihn. Das Gelände, in dem sich der Baum befindet, ist auch aufgrund der Andachtshalle im Innenhof bemerkenswert. Mehrere Schreine mit Buddhastatuen sind hier zu besichtigen. Der Bodhi-Baum ist im Übrigen eine Pappel-Feige (Ficus religiosa). Dieser Baum mit seinen beeindruckenden Luftwurzeln kommt vor allem in Südasien vor.