Sport

Als Nationalsport Sri Lankas gilt Volleyball, auch wenn viele hier eher Cricket nennen würden. Während der britischen Kolonialzeit eroberte nämlich das englische Cricket den südasiatischen Subkontinent. Heute ist die Nationalmannschaft von Sri Lanka eine der besten im weltweiten Vergleich und bei entscheidenden Spielen sind die Straßen wie leergefegt, weil jeder das Spiel live über das Fernsehen mitverfolgt. Das Volleyball-Fieber der Singhalesen ist jedoch inzwischen annähernd so groß wie ihre Begeisterung für Cricket.

Weitere beliebte Sportarten der Einheimischen sind Handball, Basketball und Fußball, sowie Rugby, Leichtathletik, Tennis und Golf. Einige Touristen wollen diese Sportarten auch bei einem Aufenthalt in Sri Lanka ausüben. Viele jedoch kommen vor allem für die vorzüglichen Wassersportmöglichkeiten. Wer die beeindruckende Unterwasserwelt mit ihrem Korallenriff, den bunten Fischen und einigen versunkenen Schiffen kennen lernen möchte, kann dies beim Schnorcheln oder Tauchen tun. Bei einer Fahrt mit einem Glasbodenboot ist einiges davon zu sehen, ohne dass man dabei selbst nass werden muss. Auch Wellenreiter werden hier glücklich, da es mehrere gute Surfgebiete an den Küsten Sri Lankas gibt. Wassersportarten, die außerdem an den Stränden angeboten werden, sind Wasserski, Jet-Ski und Segeln. Viele Urlauber möchten aber einfach nur schwimmen, baden und am Strand spazieren. Und wer viel für Fische übrig hat, kann sich im Hochseeangeln üben.

Nicht nur am Wasser können Urlauber aktiv werden. Sri Lanka bietet auch für Landratten jede Menge sportlicher Betätigungen. Die wunderschönen Landschaften können ideal mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkundet werden. Beim Trekking durchwandert man üppige Wälder, weitläufige Teeplantagen und felsige Gebirge. Manch ein Berg wie beispielsweise der Adam‘s Peak kann hier erklettert werden. Außerdem sind Bootsfahrten und Wildwasserrafting an zahlreichen Flüssen möglich. Wer reiten kann, wird Sri Lanka vielleicht vom Rücken eines Pferdes aus bewundern wollen. Wer noch höher hinausmöchte, dem empfiehlt sich eine Ballonfahrt. Eine solche wird zum Beispiel am Kandalama See, der zwischen Dambulla und Sigiriya liegt, angeboten.