Höhlentempel von Dambulla

File 323Der Höhlentempel von Dambulla besteht aus fünf Höhlen, in denen mehr als 150 Buddhastatuen zu besichtigen sind. Die ältesten von ihnen sollen angeblich aus vorchristlicher Zeit stammen, die jüngsten aus dem 20. Jahrhundert. Weitere Statuen zeigen Götter und Könige, eindrucksvoll sind auch die Malereien und Gravuren in den Höhlen, die das Leben Buddhas zeigen. Am Fuße des Felsens ist ein großer goldener Buddha angebracht.

Besonders faszinierend ist die unter dem Namen Devaraja-lena bekannte Höhle, in der sich eine ca. 14 m lange Buddhastatue befindet. Sie zeigt den liegenden Buddha am Übergang ins Nirwana. Als die schönste Höhle gilt für viele die Maharaja-lena mit einer Vielzahl an goldenen Statuen. Rätsel gibt das Wasser auf, das in einer der Höhlen von der Decke tropft. Selbst in der Trockenzeit versiegt diese wundersame Quelle nicht, weshalb das Wasser als heilig betrachtet und in einer Schale aufgefangen wird.

File 260Bereits in vorchristlicher Zeit hatten hier in den Höhlen Mönche gelebt. Diese nahmen im 2. Jahrhundert König Valagam Bahu auf, der so für einige Jahre Zuflucht fand, während die Hauptstadt seines Reiches, Anuradhapura, von Indern besetzt war. Nach Rückeroberung der Stadt gab der König zum Dank diesen prachtvollen Höhlentempel in Auftrag. Er stiftete außerdem ein Kloster an diesem Platz. Die Anlage ist 1991 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden.

File 179Beim etwas anstrengenden Aufstieg zu den Höhlen wird man häufig von Tempelaffen begleitet, die etwas aufdringlich werden können. Man sollte sie nicht füttern. Oben angelangt wird man mit einem herrlichen Blick über die Umgebung mit ihren Wäldern und Stauseen belohnt, auch die Felsenfestung Sigiriya ist von hier aus in der Ferne auszumachen. Beim Betreten der Höhlen sollten die Schuhe ausgezogen werden. In den Höhlen ist fotografieren nur ohne Blitz gestattet, um die Wand- und Deckenmalereien zu schonen. Taschenlampen können vor allem dann hilfreich sein, wenn man ohne Guide unterwegs ist. Zum Höhlentempel von Dambulla gehört außerdem ein kleines, liebevoll gestaltetes Museum.